Werbung Katholisches Sonntagsblatt

Wir distanzieren uns von der Form der Datenerfassung ...

In diesen Tagen startet eine Werbeaktion für das „Katholische Sonntagsblatt“. Ein Mitarbeiter des Verlags wird alle katholischen Haushalte besuchen und will neue Abonnenten für das Magazin für die Diözese Rottenburg-Stuttgart gewinnen. Hierzu wurde das Pfarrbüro um Weitergabe der Adressen angefragt. Weil Menschen heute zu Recht sensibel reagieren was den Datenschutz bzw. die Weiterleitung von Adressen betrifft, haben wir, die Gemeindeleitung, diesem Anliegen widersprochen und entschieden, dass für diese Aktion von unserer Seite keine Daten zur Verfügung gestellt werden.

Nun wurde uns mitgeteilt, dass der Verlag die Adressen der katholischen Haushalte der Seelsorgeeinheit Vaihingen-Eberdingen direkt vom Bischöflichen Ordinariat Rottenburg erhalten hat. Wir können dieses Vorgehen nicht akzeptieren und distanzieren uns von dieser Form der Datenerfassung, auch wenn uns mitgeteilt wurde, dass dies durchaus in Einklang mit dem Datenschutz erfolge.

Für den Kirchengemeinderat

Karl Böck, Pfarrer
05.09.2019